Dienstag, 16. Dezember 2014

eine warme kuschelige Mütze

habe ich wieder mal gestrickt.
Aus Sockenwolle mit doppeltem Faden, damit auch
ja kein Wind durchgeht, und wieder mit Ohrenklappen.
Und dieses mal am Hinterkopf etwas länger.


Hier meine selbst gebastelte Strickanleitung :
Ich habe bei der Mütze mit den Ohrenklappenspitzen angefangen
(mit je 2 kurzen Stricknadeln aus einem 5er-Strickspiel).
Hier habe ich jeweils mit 4 Maschen begonnen und dann,
glatt rechts hochgestrickt, rechts und links in jeder 2. Reihe 
je eine Masche aufgenommen, bis ich 24 Maschen auf jeder Nadel hatte.
 Und weitergestrickt, bis die Ohrenklappen ungefähr 12 cm lang waren.
Dann habe ich die Maschen der ersten Ohrenklappe auf eine Rundstricknadel
gestrickt, weitere 30 Maschen für die Stirnseite aufgenommen und die zweite
Ohrenklappe auf die Rundstricknadel gestrickt. Für die Nackenpartie habe ich
dann weitere 10 Maschen aufgenommen und danach ging´s leicht.
Einfach in Runden die 88 Maschen hochstricken ( ca. 12 - 16 cm, je nachdem
wie lang die Mütze werden soll ). Dabei probiere ich meistens irgendein
oder auch mehrere Strickmuster aus :-) .
Wenn ich die gewünschte Höhe rund gestrickt habe, geht es an´s abnehmen bzw.
zusammenstricken. Hier teile ich meine 88 Maschen durch 4
und stricke jeweils 22 Maschen auf je eine Nadel des Socken-Strickspiels.
In jeder 2. Runde stricke ich am Anfang jeder Nadel 1 Masche rechts
und dann  2 Maschen zusammen, den Rest Maschen wieder rechts stricken,
bis auf die letzten 3 M., da werden wieder 2 Maschen zusammen gestrickt
und die letzte Masche dann rechts,  und so mit jeder Nadel weiter.
( Also nur in jeder 2. Runde ! )
Wenn ich dann noch so ca. 4-5 Maschen auf jeder der 4 Nadeln habe,
schneide ich den Wollfaden auf ca. 100 cm länge ab und fädele ihn mit einer
Stopfnadel durch die verbliebenen Maschen und ziehe alles zusammen.
Ich brauche dann nur noch einige Wollfäden in der Länge des Rest-Woll-Fadens
durch die Mützen-Spitze fädeln und das Ganze zu einem Zopf flechten.
Danach wird der gesamte Mützenrand  (bei mir oft mit schwarzer Wolle) umhäkelt.
Auch hier habe ich die Restfäden einfach in die Zöpfe an den Ohrenklappen
mit eingeflochten. 
Uff, war das ein langer Post !!!
Ich hoffe, ich habe es nicht zu umständlich beschrieben, wie ich meine Mützen
so stricke. Und - bei dickerer Wolle als Sockenwolle braucht man eventuell
weniger Maschen, es kommt aber auch auf die Kopfgröße an und wie locker
oder fest man selbst strickt.

Ich verlinke meine Mütze mit

liebe Grüße von
Regina

Kommentare:

  1. Hallo liebe Regina,
    heute bin ich sehr spät dran. Deine Mütze sieht wunderschön aus und ich habe mir die Anleitung mal ausgedruckt. Das werde ich mal probiere wenn ich meine Weinnachtsgeschenke alle fertig habe. Dafür brauche ich nämlich Ruhe sonst wird es nichts.
    Vielen Dank für die ausfühliche Anleitung. Ganz iebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Regina,
    wow, die Mütze sieht ja aus wie gekauft! Wunder- wunderschön!
    Vielen Dank für deine Teilnahme bei handmade!
    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. eine tolle mütze ist das geworden.
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  4. traumhaft.

    vielen Dank für deine Teilnahme bei der Handmade-Challenge.

    Liebe Grüsse
    Simi :o)

    AntwortenLöschen
  5. Schön ist der geworden. Und ich denke superwarm.
    Danke das du bei Handmade mitmachst.
    xxx Michelle (DT)

    AntwortenLöschen